Friedrichshain-Kreuzberg

U-Bahnhof Frankfurter Tor ist barrierefrei

Der U-Bahnhof Frankfurter Tor erhält heute das Signet "Berlin barrierefrei". Er ist der zehnte von 170 Berliner U-Bahnhöfen, der das Qualitätszeichen bekommt. Die BVG hat dafür die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen.

Dazu gehören der stufenlose Zugang zu den Bahnsteigen über Aufzüge oder Rampen und Aufzüge mit Sprachausgabe und taktilem Bedienungstableau in einer Höhe von etwa 85 Zentimetern. Eine weitere Vorgabe ist ein Blindenleitsystem auf den Bahnsteigen mit kontrastoptimierter und taktiler Führung entlang der Bahnsteigkante, zu den Ausgängen und zum Aufzug. Etwa 1,9 Millionen Euro hat die BVG eingesetzt, um den U-Bahnof barrierefrei zu gestalten.

Meistgelesene