Hohenschönhausen

Galerie erinnert an Eberhard Bachmann

Dem Nestor der Hohenschönhausener Künstler, Eberhard Bachmann (1924-2008), ist in seinem Heimatkiez eine große Ausstellung gewidmet. Sie wird in der "Galerie 100" an der Konrad-Wolf-Straße 99 bis zum 18. Februar gezeigt.

Der Bildhauer und Maler wäre im Februar 85 Jahre alt geworden. Leiterin Marion Lorenz: "Zu sehen sind aus seinem Nachlass elf Plastiken sowie 45 Landschaften, Stillleben und Porträts." Schon die erste Ausstellung der Galerie im Jahr 1987 und weitere Expositionen hatten Werke von Bachmann präsentiert. Er war Professor an der Kunsthochschule Weißensee und hat viele Hohenschönhausener porträtiert. Plastiken des Künstlers wie die "Hockende" stehen im Oberseepark, aber auch in Mitte, Friedrichshain, Treptow und Weißensee. Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 10-18 Uhr; So., 14-18 Uhr.

( rg )