Neuer Park im Pankower Zentrum

Pankow - Der ehemalige Jugendpark im Pankower Zentrum zwischen Breite Straße 34 und Schulstraße 9-11 heißt jetzt Bleichröderpark. Die Namensgebung für das 1,1 Hektar nahm jetzt der Stadtrat für Stadtentwicklung, Martin Federlein (CDU), gemeinsam mit Familienangehörigen des Namensgebers, Julius Bleichröder, vor. Die Familie des Bankiers Julius Bleichröder hatte 1818 das Areal erworben und bebaut. Dessen Sohn Dr. Fritz Bleichröder unterstütze großzügig die Bildungs- und Sozialarbeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Pankow und Berlin. Die Umgestaltung des etwa 1,1 Hektar großen Geländes wurde mit Geld des Senats und des Arbeitsamtes finanziert. 555 000 Euro investierte die Stadt in die Neugestaltung des Parks, die 13 Monate dauerte. Integriert ist ein zirka 1000 Quadratmeter großer Spielplatz.

plet