Stadtplanung

Luxus-Kino mit 14 Sälen zieht an die East-Side-Gallery

Zuerst kommt der neue Name, dann der Publikumsmagnet: Am Stadtplatz zwischen der O2 World und der Spree, der ebenso wie die Arena von US-Milliardär Philip Anschutz künftig den Namen Mercedes tragen wird, entsteht ein großes Multiplex-Kino.

Das Lichtspielhaus der Odeon-/UCI-Gruppe wird der erste Ankermieter des Platzes sein, um den herum in den kommenden Jahren ein neues Stadtquartier entsteht. Investoren sind neben der Anschutz Entertainement Group (AEG), die 190 Millionen Euro in den Mercedes Platz steckt, auch der Autobauer selbst. In seiner neuen Vertriebszentrale nahe der East-Side-Gallery sollen eines Tages 1300 Menschen arbeiten.

Das Kino, von den Entwicklern selbst als Flaggschiff des Quartiers angesehen, wird in 14 Sälen auf zwei Ebenen und einer Grundfläche von 6500 Quadratmetern 2500 Gästen Platz bieten. Modernste Projektionstechnik und Tontechnologie werden mit einem 360-Grad-Soundsystem kombiniert. Für Erstaufführungen ist ein großer Premierensaal geplant, der eine extra große Leinwand erhalten wird.

Daneben sollen anspruchsvolle Besucher in sogenannten Premiumsälen auf bequemen VIP-Ledersesseln Platz nehmen können und dort auch direkt am Platz bedient werden. Eröffnet wird das neue Haus von Europas größtem Kinobetreiber, wie auch der gesamte Stadtplatz, im Jahr 2018. Dann sollen Besucher dort nicht nur Kassenschlager, sondern auch ambitionierte Filmkunst und ein breites Spektrum an Liveübertragungen oder Aufzeichnungen von Konzerten, Opern, Sportevents und anderen Veranstaltungen genießen können. „Das Kino wird ein wesentlicher Bestandteil des Mercedes Platz“, so AEG-Projektleiter Michael Kötter.

Auf dem 20.000-Quadratmeter-Areal wird das Kino nicht der einzige Anziehungspunkt bleiben. Geplant sind außerdem eine weitere Veranstaltungshalle für etwa 4000 Besucher, ein Lifestyle Bowling Konzept mit 28 Bahnen sowie zehn bis 15 Cafés, Restaurants und Bars. Dazu kommen zwei Hotels – ein Boutique Hotel mit rund 125 Zimmern und ein Hotel im Select Services Segment mit 254 Zimmern sowie etwa 10.000 Quadratmeter Büroflächen.