Nachrichten

Berlin II

Unfall: Fußgänger in Charlottenburg schwer verletzt ++ Informationsaustausch: Parlamentsdelegation besucht Madrid ++ Nahverkehr: Linke wollen Berlin-Ticket für alle für 30 Euro im Monat

Fußgänger in Charlottenburg schwer verletzt

Ein 20 Jahre alter Fußgänger ist in Charlottenburg von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Er hatte am Donnerstagabend die Neue Kantstraße überqueren wollen, ohne auf den Verkehr zu achten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er musste zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Parlamentsdelegation besucht Madrid

Berlins Parlamentspräsident Ralf Wieland (SPD) und die fünf Fraktionschefs im Abgeordnetenhaus besuchen von Sonntag bis Mittwoch die Partnerstadt Madrid. Auf dem Programm stehen ein Informationsaustausch mit der Leitung der Madrider Arbeitsagentur und ein Besuch im Sicherheitszentrum.

Linke wollen Berlin-Ticket für alle für 30 Euro im Monat

Der Berliner Linke-Vorstand schlägt in einem Leitantrag auf dem Landesparteitag am Sonnabend die sogenannte „Öffi-Flatrate“ vor, die fahrscheinlose Benutzung der Bahnen und Busse. Mit Hilfe eines von allen Berlinern finanzierten Berlin-Tickets könnten die Preise auf rund 30 Euro pro Monat sinken, so die Modellrechnung.