Ursachenforschung

Feuer in Heim für minderjährige Flüchtlinge

In einer Erstaufnahmestelle für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge an der Wupperstraße in Lichterfelde ist am Dienstag gegen 17.15 Uhr ein Feuer ausgebrochen.

Rund 140 Personen wurden aus dem Haus evakuiert. Verletzt wurde niemand. Nach Polizeiangaben brach das Feuer in einem Zimmer aus, die Brandursache ist unklar. Die Flammen griffen auf das Dach über, das einstürzte. Um 19 Uhr war die Lage unter Kontrolle. Das Haus ist unbewohnbar. Gesundheitsstadträtin Christa Markl-Vieto sagte, die Jugendlichen sollen vorerst in Hostels untergebracht werden.