Nachrichten

Aus den Bezirken

Mitte: Bürgerversammlung zur Mauerpark-Bebauung ++ Reinickendorf: Künstler Gunter Demnig verlegt 13 Stolpersteine ++ Charlottenburg-Wilmersdorf: Senioren treffen sich zur Bezirksversammlung ++ Marzahn-Hellersdorf: Großes Mosaik schmückt das Rathaus ++ Friedrichshain-Kreuzberg: Studenten unterstützen Abiturienten beim Lernen ++ Lichtenberg: Frauen in Lichtenberg vernetzen sich ++ Neukölln: Bundestag präsentiert sich in der Clay-Oberschule

Bürgerversammlung zur Mauerpark-Bebauung

Trotz der Ankündigung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, das Bebauungsplanverfahren für den Mauerpark in eigener Verantwortung fortzuführen, findet die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 11. März, um 18 Uhr im Rathaus Mitte an der Karl-Marx-Allee 31 statt. Die Entwürfe des Bebauungsplans liegen bis 16. März im Fachbereich Stadtplanung an der Müllerstraße 146 aus. Bis dahin können Stellungnahmen abgegeben werden. Geplant sind der Bau eines Wohngebietes, einer Kita und eines Quartiersplatzes sowie der Umbau eines Spielplatzes.

Künstler Gunter Demnig verlegt 13 Stolpersteine

Künstler Gunter Demnig verlegt am 25. März 13 Stolpersteine, mit denen die Mitglieder der Widerstandsgruppe „Mannhart“ geehrt werden. Wie die Arbeitsgruppe Stolpersteine Reinickendorf weiter mitteilt, befinden sich darunter auch drei Steine für französische Kriegsgefangene, die sich dort engagiert hatten. Anlässlich der Verlegung (9 bis 10 Uhr in der Berliner Straße 26 neben dem dortigen ehemaligen Borsig-Tor) veranstaltet die Arbeitsgruppe eine kleine Gedenkveranstaltung.

Senioren treffen sich zur Bezirksversammlung

Die Seniorenvertretung veranstaltet am Mittwoch, 11. März, von 16 bis 18 Uhr im Bürgersaal des Rathauses an der Otto-Suhr-Allee 100 (3. Etage), ihre diesjährige Senioren-Bezirksversammlung. Die Teilnehmer können Anfragen und Anträge nicht nur zu seniorenpolitischen Themen einbringen, sondern auch thematisieren, was sie generell als verbesserungswürdig empfinden. Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und der Stadtrat für Soziales und Gesundheit, Carsten Engelmann (CDU), werden die Fragen und Anregungen beantworten. Mehr unter: www.seniorenvertretung-city-west.de

Großes Mosaik schmückt das Rathaus

Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) sieht derzeit bunt: In dem Fenster, das von seinem Büro aus auf den Alice-Salomon-Platz blickt, hängt ein in kräftigen Farben gestaltetes, großformatiges Mosaik aus Schülerbildern. Unter dem Titel „Flügel und Anker“ hatte das That-Net-Projektzentrum für kulturelle Bildung Kiezkunst von Schülern aus dem Bezirk gesammelt und im Kunstzentrum „Die Pyramide“ ausgestellt. Einige der transparenten Glasbilder fanden das Gefallen des Bürgermeisters. Die Werke von Denny Genz, Tommy Krone und Marco Ziegler, alle von der Schule am Mummelsoll, schmücken nun das Rathaus.

Studenten unterstützen Abiturienten beim Lernen

Die Amerika-Gedenkbibliothek bietet Abiturienten eine besondere Unterstützung bei den Prüfungsvorbereitungen an. Jeweils am Freitag, den 13., 20., und 27. März, können die Schüler von 18 bis 21 Uhr im Lernzentrum der Bibliothek am Blücherplatz 1 gemeinsam den Unterrichtsstoff durchgehen. Unterstützt werden sie bei der Vorbereitung auf die anstehenden Klausuren von den Lehramtsstudierenden der Initiative „Studenten machen Schule“.

Frauen in Lichtenberg vernetzen sich

Frauen aus Lichtenberg haben das Projekt „Frau Lichtenberg vernetzt sich“ ins Leben gerufen. Es will dazu beitragen, die Lebensbedingungen von Frauen im Bezirk zu verbessern. Mit dabei ist die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks, Majel Kundel. Zum Frauentag gibt es mehrere Veranstaltungen. Am 8. März bedankt sich Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) im Kulturhaus Karlshorst an der Treskowallee 112 bei engagierten Lichtenbergerinnen. Am 20. März gewähren einige Lichtenberger Unternehmen Kundinnen einen Rabatt von 22 Prozent. Die Aktion will ein Signal gegen ungleiche Entlohnung setzen.

Bundestag präsentiert sich in der Clay-Oberschule

Die Schüler der Clay-Oberschule am Bildhauerweg können politische Bildung einmal anders erleben: Der Deutsche Bundestag präsentiert sich in der Zeit vom 16. März bis 20. März mit seiner Wanderausstellung im Foyer der Schule. Auf 20 Schautafeln werden alle wesentlichen Informationen über den Deutschen Bundestag und seine Mitglieder gezeigt. Auf Computerterminals können Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt angeschaut werden. Zusätzlich liegt Informationsmaterial für die Schüler aus.