Info

Brokkoli-Cremesuppe à la Anna Prohaska

Zutaten

1 Kopf Brokkoli

ca. 4 Kartoffeln (das halbe Gewicht vom Brokkoli)

1 Zwiebel

1 Liter Brühe

1 Dessertlöffel Butter

1 Dessertlöffel Mehl

Muskatnuss, gerieben

Currypulver

die Schale einer unbehandelten Orange, gerieben

Schlagsahne

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Dann in einem großen Suppentopf in Butter glasig anbraten, dabei darauf achten, dass nichts anbrennt.

In der Zwischenzeit den Brokkoli in kleine Stücke schneiden, die Strünke kreuzweise einschneiden, einige Röschen beiseite legen. Den Brokkoli zur Zwiebel dazugeben.

Die Kartoffeln schälen, ebenfalls in Stücke schneiden und etwas später zur Zwiebel und dem Brokkoli dazugeben. Dann alles mit Salz und Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben.

Wenn die Mehlschwitze glatt ist, die Brühe löffelweise dazugeben, dabei die Suppe immer weiter rühren.

Die Suppe köcheln lassen, bis das Gemüse weich genug ist, damit es püriert werden kann. Schließlich die restlichen Brokkoliröschen dazugeben und noch ein bisschen weich werden lassen. Dabei sollte man immer aufpassen, dass die Suppe nicht zu schnell kocht.

Am Schluss alles mit geriebener Orangenschale, Muskatnuss, Curry, Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben süße Sahne dazugeben.

Bei Familie Prohaska gibt es die Brokkolisuppe an Heiligabend zum Auftakt. Danach gibt es meist eine Platte mit verschiedenen Sorten Räucherfisch.

Und beim Dessert hat sich die englische Tradition der Mutter durchgesetzt: Dann gibt es Apple-Crumble.