Jubiläum

Drei Luftballons zum Geburtstag von Bischof Dröge

Drei bunte Luftballons schweben vor dem Jubilar.

Die Stimmung hat etwas von Kindergeburtstag und ist doch von tiefer Symbolik. Um eine Geburtstagsfeier handelte es sich in der Tat, nämlich der anlässlich des 60. Geburtstags des Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg- schlesische Oberlausitz, Markus Dröge. Und ein Kind Gottes sei der Bischhof ja auch, sagt Generalsuperintendentin Ulrike Trautwein bei der Andacht in der St. Bartholomäus-Kirche gegenüber dem bischöflichen Amtssitz an der Friedrichshainer Georgenkirchstraße. Um dann auf den tieferen Sinn zu kommen: Der grüne Luftballon stehe für Kraft, der rote für Liebe, der blaue für Besonnenheit. Werte, die den Bischof, der seit fünf Jahren an der Spitze der hiesigen protestantischen Kirche steht, auf seinem Lebensweg treue Begleiter sein mögen.

Unter den Gratulanten: Berlins Parlamentspräsident Ralf Wieland und dessen brandenburgische Kollegin Britta Stark, der Vorsitzende des Rates der EKD, Nikolaus Schneider, mit Wolfgang Huber auch einer seiner Vorgänger, die Präses der EKD-Synode Irmgard Schwaetzer, Senator Michael Müller und RBB-Intendantin Dagmar Reim.