Deutsche Bahn

Bahnhof Gesundbrunnen bekommt ein Guckloch

Noch fehlen die Mieter, und auch mehrere Aufzüge zu den Bahnsteigen sind blockiert.

Doch der 2013 begonnene Bau eines Empfangsgebäudes am Bahnhof Gesundbrunnen steht kurz vor dem Abschluss. Im Januar sollen die ersten Geschäfte im Neubau auf dem Hanne-Sobek-Platz öffnen, kündigte Friedemann Keßler von der Bahntochter DB Station&Service am Freitag an. Ein 7000 Quadratmeter großes Dach mit kreisrunden Lichteinlässen (Foto) überspannt zwei verglaste Pavillons. Dort sollen Fahrgäste alles bahnhofstypische wie Fahrscheinverkauf, Bäcker, Buchhandlung und auch ein WC vorfinden. Gesundbrunnen gehört zu Berlins wichtigsten Bahnhöfen, dort halten täglich 30 Fern- und 90 Nahverkehrszüge sowie rund 1000 S-Bahnen. Jeden Tag steigen dort mehr als 100.000 Reisende um, ein oder aus.