Meldungen

Berlin

Ermittlung: Handel mit Pässen von Toten: Verdächtige streiten ab ++ Festnahme: Zwei Straßenräuber nach kurzer Flucht gefasst ++ Gericht: Säugling misshandelt: Angeklagter Vater schweigt ++ Flugverspätung: Pöbelnder Mann will sich nicht anschnallen

Handel mit Pässen von Toten: Verdächtige streiten ab

Ein islamischer Bestatter und drei weitere Verdächtige haben laut Staatsanwaltschaft den Handel mit Pässen Toter bestritten. Die Männer seien befragt worden und konnten dann nach Hause gehen. Bei einer Razzia waren in dem Neuköllner Unternehmen 50 Pässe Verstorbener beschlagnahmt worden. Der Bestatter soll seit 2010 solche Dokumente für eine Einreise nach Deutschland an Schleuser verkauft haben.

Zwei Straßenräuber nach kurzer Flucht gefasst

Polizeibeamte haben nach einem Straßenraub in Wilmersdorf zwei Tatverdächtige festgenommen. Am Freitag gegen 2.25 Uhr sollen die beiden Männer einen 29-Jährigen an der Uhlandstraße mit Schlägen zur Herausgabe der Geldbörse gezwungen haben. Nach Zeugenaussagen flüchteten die Täter in Richtung Kurfürstendamm. Alarmierte Polizisten stellten die Flüchtigen an der Joachimstaler Straße. Sie wurden der Kriminalpolizei überstellt.

Säugling misshandelt: Angeklagter Vater schweigt

Ein 23-jähriger Vater aus Reinickendorf soll seinen vier Monate alten Sohn derart heftig geschüttelt haben, dass der auf einem Auge erblindete. Vor dem Landgericht hat der Mann am Freitag zum Vorwurf der schweren Misshandlung eines Schutzbefohlenen geschwiegen. Der Junge war am 4. März 2013 mit Einblutungen in die Netzhäute beider Augen sowie Hirnschädigungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Pöbelnder Mann will sich nicht anschnallen

Ein 31-Jähriger und seine 35-jährige Ehefrau haben in Schönefeld für eine einstündige Verspätung eines Fluges gesorgt. Das Ehepaar mit drei Kindern musste Donnerstagmorgen das Flugzeug verlassen, weil sie sich nicht anschnallen wollte. Der Mann beleidigte in dem startbereiten Flieger mehrfach das Bordpersonal. Schließlich musste die Polizei die Familie nach draußen befördern.