Meldungen

BerlinNews: Berliner helfen

Neuer Ratgeber: Informationen für pflegende Angehörige ++ Deutsche Rotes Kreuz: Blut spenden am Ostersonnabend ++ Obdachlosen-Hilfe: Hotels liefern Essen für die Bahnhofsmission

Informationen für pflegende Angehörige

„170.00 Menschen werden zu Hause gepflegt“, sagt Mario Czaja, Senator für Gesundheit und Soziales in Berlin. Über Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten informiert der aktuelle Ratgeber für pflegende Angehörige. Die Broschüre listet Kontakt- und Beratungsstellen nach Bezirken sortiert auf. Unterstützung und Entlastung bieten die „niedrigschwelligen Betreuungsangebote“ vom Besuchsdienst über Betreuungsgruppen bis zur Einzelfallbetreuung. Der Ratgeber listet Einrichtungen der Tages- und Kurzzeitpflege auf und informiert über Pflegewohnheime. Der kostenlose Ratgeber für pflegende Angehörige liegt an öffentlichen Stellen im Gesundheits- und Pflegebereich aus. Er ist auch bei der apercu Verlagsgesellschaft mbH, Gubener Str. 47, 10243 Berlin erhältlich oder kann gegen Einsendung von 1,45 Euro in Briefmarken bestellt werden.

Blut spenden am Ostersonnabend

Der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost richtete am Ostersonnaben, dem 19. April Sonderblutspendetermine ein, damit auch an den Feiertagen in Berliner Kliniken genügend lebensrettende Blutpräparate zur Verfügung stehen. Blut ist nur kurz haltbar (35-42 Tage), bei spezialisierten Behandlungen, zum Beispiel in der Krebstherapie, müssen jedoch über Wochen begleitend Blutpräparate verabreicht werden. DRK-Blutspendetermine am 19.4.2014: 10 bis 19 Uhr, Alexanderplatz nahe Weltzeituhr im DRK-Blutspendemobil, Dircksenstr. 117, 10178 Berlin, 11 bis15 Uhr, Abacus Tierparkhotel, Franz-Mett-Str. 3-9, 10319 Berlin, 10 bis 14 Uhr, Estrel Residenz- und Congress Hotel, Sonnenallee 225, 12057.Alle Spender erhalten einen Imbiss und ein Osterpräsent als kleines Dankeschön für ihr Engagement.

Hotels liefern Essen für die Bahnhofsmission

Das InterContinental Berlin und das Grand Hotel Esplanade unterstützen gemeinsam an den Osterfeiertagen die Bahnhofsmission am Zoo in der Versorgung Notleidender. Dabei servieren beide Hotels pro Tag ein warmes Essen für 150 Personen. Das Interconti liefert am Ostersonntag Hähnchen-Kichererbsen-Curry mit Reis, das Grand Hotel Esplanade Berlin bereitet für den Ostermontag eine deftige Gemüsesuppe mit extra viel Kartoffeln und Gemüse sowie Knackern vor. Hotel-Direktor Frank Ketterer will die Speisen in Wärmeboxen persönlich ausliefern. „Es ist uns wichtig, an die zu denken, die kein Zuhause haben und Ostern nicht an gedeckten Tischen verbringen können,“ erklärt der General Manager des Grand Hotel Esplanade.