Meldungen

BerlinNews

Vermieden: Polizei verhindert Zeltaufbau am Oranienplatz ++ Verfolgt: NPD-Wahlplakate abgerissen – Verdächtige festgenommen ++ Verirrt: Touristen spazieren mit Rollkoffern auf der Avus

Polizei verhindert Zeltaufbau am Oranienplatz

Die Polizei hat am Freitag in Kreuzberg verhindert, dass mehrere Flüchtlinge auf dem Oranienplatz ein großes Zelt installieren. Nach der Räumung der Grünanlage wird der Platz ständig von der Polizei überwacht. Beamte machten den Asylbewerbern klar, dass der Aufbau eines Zelts dieser Größe nicht toleriert werde. Die Flüchtlinge ließen dann von ihrem Vorhaben ab, so die Polizei.

NPD-Wahlplakate abgerissen – Verdächtige festgenommen

Betrunkene haben am Freitagmorgen Wahlplakate der NPD für die Europawahl von Straßenlaternen in Wedding heruntergerissen. Dabei benutzten die vier Täter eine Leiter, weil die Plakate so hoch hingen. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, flüchtete das Quartett. Nach einer kurzen Verfolgung konnten die Beamten einen 23-Jährigen und eine 30-Jährige vorläufig festnehmen. Nach Feststellung der Personalien wurden sie wieder freigelassen.

Touristen spazieren mit Rollkoffern auf der Avus

Zwei Touristen aus dem Baltikum sind am Freitagvormittag auf der Standspur der Avus (A115) entlangspaziert. Ein Mann und eine Frau waren mit ihren Rollkoffern in Richtung Zehlendorf unterwegs. Sie wurden nahe der Abfahrt Hüttenweg von der Polizei gestoppt. Das Paar hatte erklärt, in ihrem Land sei es üblich, dass die Autobahn auch von Fußgängern genutzt werde.