Meldungen

BerlinRadar

Mitte: Ehemaliger Stadtrat der City-West lädt in Bundestag ++ Friedrichshain-Kreuzberg: Umstellung der Computer dauert länger ++ Treptow-Köpenick: Bürgerschaftsmedaillen verliehen ++ Spandau: Haveleckpark nach neun Monaten Bauzeit fertig ++ Reinickendorf: Strandbad Tegel soll im Sommer mit Azubis öffnen ++ Pankow: Caritasverband unterstützt Roma-Familien

Ehemaliger Stadtrat der City-West lädt in Bundestag

Zu einer Informationsfahrt lädt der Bundestagsabgeordnete Klaus-Dieter Gröhler (CDU) Bürger aus seinem Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf am 21. Juli und 18. August 2014 ein. Bei der Tour besuchen die Teilnehmer Ministerien, aber auch Gedenkstätten. Die Tour sieht auch einen Besuch im Bundestag, das Gespräch mit dem Abgeordneten sowie Verpflegung vor. Arbeitnehmer können Bildungsurlaub beantragen. Anmeldungen unter Tel.: 22777805 oder per Mail: klaus-dieter-groehler@bundestag.de (Vor- und Zuname, Geburtsdatum, Adresse).

Umstellung der Computer dauert länger

Die Umstellung der Verwaltungscomputer von Windows XP auf das neue Betriebssystem Windows 7 kommt nur langsam voran. Bis Ende März sei dies erst bei knapp 50 von etwa 1600 Rechnern geschehen, sagte Finanzstadträtin Jana Borkamp (Grüne) auf Anfrage der Piraten. Man sei optimistisch, dass bis Ende 2015 die Umstellung abgeschlossen sei. Es gebe Probleme, so Borkamp, weil viele von der Verwaltung genutzte Fachverfahren nicht mit Windows 7 kompatibel seien, darunter das Kassensystem und das Personalverfahren.

Bürgerschaftsmedaillen verliehen

Bürgermeister Oliver Igel und Bezirksverordnetenvorsteher Siegfried Stock (beide SPD) haben die Bürgermedaillen 2014 verliehen. Geehrt wurde der 80 Jahre alte Rolf Appenfelder. Er betreut zwei Selbsthilfegruppen für Menschen, die an Morbus Parkinson leiden. Appenfelder ist selbst daran erkrankt. Ausgezeichnet wurde auch die frühere Amtsärztin Ida Beier. Sie engagiert sich für die Städtepartnerschaft mit der peruanischen Gemeinde Cajamarca. Außerdem hat die einstige Linken-Abgeordnete Minka Dott die Bürgermedaille bekommen. Sie sei Grünauerin aus Überzeugung und setzte sich seit den 60er-Jahren im Ortsteil ein, so die Begründung. Dott leitet auch den Ortsverein.

Haveleckpark nach neun Monaten Bauzeit fertig

Der neu gestaltete Haveleckpark zwischen Glindowseestraße und Plauer-See-Straße wird am Donnerstag, 24. April, übergeben. Das 13.000 Quadratmeter große Gelände erhielt in neunmonatiger Bauzeit mit finanzieller Unterstützung aus der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt neu angelegte Wege und Ruheplätze sowie Rasen- und Spielflächen. Über die Ausstattung der Spielflächen konnten die Anwohner, darunter auch viele Kinder, mitbestimmen. Die Kita Haveleck soll die Patenschaft für diesen neuen Spielplatz übernehmen.

Strandbad Tegel soll im Sommer mit Azubis öffnen

Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) wollen das Strandbad Tegel auch in dieser Sommersaison mit ihren Auszubildenden betreiben. Die Öffnung ist nur mit Ausnahmegenehmigung möglich, da die Abwasserrohre in der Trinkwasserschutzzone noch nicht durch doppelwandige Rohre erneuert wurden. „Das Geld hat nicht gereicht, weil für die Sanierung der Bäder Spandau-Süd, Gropiusstadt, und Finckensteinallee, die alle im Sommer öffnen, mehr Geld nötig war“, sagte BBB-Sprecher Matthias Oloew. Die Sanierung in Tegel müsse bis 2015 oder 2016 warten.

Caritasverband unterstützt Roma-Familien

Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin hat an der Dänenstraße 19 ein Projekt zur Einbeziehung von ausländischen Roma-Familien eröffnet. Sie werden über Existenzsicherung, Krankenversicherung, Ausbildungsmöglichkeiten und Aufenthaltsrecht informiert. Sozialarbeiter suchen die Familien auf und helfen beim Kontakt mit Ämtern. Auch eine Begleitung beim Gang zum Jobcenter oder zur Arbeitsagentur wird angeboten, falls dies nötig ist, damit die Roma ihre Ansprüche durchsetzen können. Unterstützung gibt es auch bei der Suche nach Wohnungen.