Info

Offensive beim Fernbus

Neue Zielorte Auch auf der Straße will die Bahn weitere Kunden locken. Das Tochterunternehmen BerlinLinienBus erweitert sein Fernbusangebot: Ab sofort gibt es Verbindungen auch nach Gera, Ilmenau und Oberhof in Thüringen sowie nach Stralsund an der Ostsee. Auch Osnabrück sowie die slowakische Hauptstadt Bratislava und Hengelo in den Niederlanden kommen hinzu. In Berlin richtet das Unternehmen zusätzliche Stopps ein. Auf den Strecken von Berlin nach Jena und Erfurt, nach Halle, nach Paris und nach Amsterdam sowie auf der Strecke Dresden-Gera-Frankfurt am Main fährt BerlinLinienBus den Angaben zufolge häufiger als bisher.

Konkurrenz Auf der Strecke Berlin-Hamburg muss sich BerlinLinienBus gegen viel Konkurrenz behaupten. Während die Bahn-Tochter diese Strecke für neun (Aktionspreis) bis 25 Euro (Normaltarif) anbietet, locken auch Anbieter wie FlixBus, MeinFernbus oder ADAC Postbus mit zum Teil sehr niedrigen Preisen.