Neukölln

2,7 Millionen Euro für ein Familienzentrum

Ein Kinder- und Familienzentrum entsteht an der Hobrechtstraße. Am Dienstag ist der Grundstein gelegt worden. Im Dezember soll die Anlage fertig sein. 2,68 Millionen Euro kostet das Vorhaben, das zu 50 Prozent mit Geld aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert wird. Etwa eine Million Euro steuert das Bezirksamt Neukölln bei. Der Bauherr und Betreiber der Kita ist die Lebenswelt Kindertagesstätten Yuvam gGmbH. Sie erbringt 330.000 Euro als Eigenanteil. Die Kita „Sternengarten“ bietet künftig 84 Plätze an. Sie nimmt Kinder im Alter von einem Jahr auf und betreut sie bis zum Eintritt in die Schule. Ziel des neuen Zentrums ist es, Mädchen und Jungen aus Migrantenfamilien möglichst früh zu fördern. Bis zu zwölf Betreuer unterschiedlicher kultureller Herkunft werden eingesetzt. Vorgesehen ist, dass die Kita bei Bedarf täglich von 6 bis 18 Uhr öffnet. Behinderte und nicht behinderte Kinder aus dem Quartier werden betreut.