Kriminalität

Polizei startet Aktion „Schütz dich und dein Rad“

Immer mehr Berliner steigen aufs Fahrrad – das bringt nicht nur Freude, sondern auch Gefahren mit sich.

Häufig werden Radfahrer von Autofahrern übersehen und bei Unfällen schwer verletzt. Zudem werden die Räder oft gestohlen. Um den Gefahren vorzubeugen, führt die Polizei von April bis Ende Oktober Kontrollen und Infoveranstaltungen unter dem Motto „Schütz dich und dein Rad“ durch. Radfahrer müssen damit rechnen, dass ihr Verkehrsverhalten und die Ausstattung ihrer Räder überprüft werden. Zugleich sollen sie und auch Autofahrer über die Hauptunfallursachen informiert werden. Ferner können sich Besitzer ihre Räder von Polizeibeamten codieren lassen, um sie vor Diebstahl zu schützen. Am Montagnachmittag fand am Hauptbahnhof in Mitte der Auftakt der Aktion statt: Drei Stunden lang informierten Polizisten der Direktion 3 Interessierte rund um das Thema Diebstahlschutz und Verkehrssicherheit.