ICC

Großes Haus, große Gefühle

Am Sonntag ist die vorerst letzte Möglichkeit, noch einmal das Internationale Congress Centrum zu besuchen

Nach 35 Jahren schließt das Internationale Congress Centrum (ICC). Am Sonntag, 9. März, gibt es für das Publikum noch einmal die Chance, Europas größtes Kongresszentrum bei einem Benefizkonzert zu erleben. Passend zur letzten öffentlichen Veranstaltung ist um 16 Uhr „Zapfenstreich“ mit dem Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Tickets zum Preis von 15 bis 55 Euro gibt es an den Vorverkaufsstellen, unter 01806-992212 oder auf der Veranstaltungswebsite www.zapfenstreich-icc.de. Nur noch einmal wird das Gebäude danach für geladene Gäste öffnen. Die allerletzte Veranstaltung im ICC ist die Daimler-Hauptversammlung am 9. April. Wie es mit dem ICC weitergeht, ist offen. Mit dem Konzert am Sonntag geht eine Ära am Messedamm zu Ende. Am 2. April 1979 wurde das Center eröffnet. 8000 Veranstaltungen, darunter Messen wie die Internationale Tourismus-Börse, die Grüne Woche und legendäre Konzerte mit James Last, Van Morrison, Neil Young oder Bruce Springsteen fanden seit der Eröffnung in den 80 Sälen und Räumen statt. Zu den Kongressen reisten oft mehr als 5000 Teilnehmer an. Fast elf Millionen Menschen aus aller Welt besuchten bis heute das ICC. Darunter drei Redakteure der Berliner Morgenpost, die sich an ihre Erlebnisse erinnern.