Info

Steigende Zahlen

Massendelikt Die Zahl der gestohlenen Autos bewegt sich in Berlin seit Jahren auf hohem Niveau. 2013 wurde im Durchschnitt alle 75 Minuten ein Pkw entwendet. Die Polizei versucht mit nachts eingesetzten Zivilbeamten dem Trend entgegenzuwirken und hat zudem kürzlich eine verbesserte Zusammenarbeit mit den Polizeidienststellen im benachbarten Brandenburg vereinbart.

Aufbrüche Noch stärker als der Diebstahl von Pkw sind mit 16,8 Prozent die Diebstähle aus abgestellten Autos angestiegen. Die neue Kriminalstatistik hat für 2013 insgesamt 36.034 Fälle in Berlin erfasst. Bei 1.508 aufgeklärten Delikten lag die Aufklärungsquote bei 4,2 Prozent. Bevorzugtes Diebesgut sind Navigationsgeräte. Inzwischen machten diese Delikte jede zweite Straftat aus.

Hilfsmittel Nach Angaben der Polizei benutzen Autoknacker zunehmend Funkblocker, so genannte „Jammer“. Diese Geräte unterbinden vom Fahrer unbemerkt das Verschließen des Autos per Fernbedienung. Nachdem sich die Autobesitzer von ihrem Fahrzeug entfernt haben, können die im Pkw zurückgelassenen Wertsachen wie Handys, Notebooks oder Taschen mühelos gestohlen werden.