Info-Tour

Tipps der Polizei gegen Wohnungseinbruch und Trickdiebstahl

Die Polizeidirektion 4 erweitert unter dem Motto „Leichte Beute schwer gemacht“ in diesem Jahr ihre Anstrengungen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf, die Bewohner im Berliner Südwesten vorbeugend zu beraten.

Beamte des Polizeiabschnitts 46 werden regelmäßig mit dem Präventionsbus „auf Tournee“ gehen und Interessierten Tipps und Informationen bieten, wie sie ihr Eigentum schützen können. So werden die Beamten Rede und Antwort stehen, wie das Eigentum in den eigenen vier Wänden, das Fahrrad oder das Auto vor Diebstahl geschützt werden können. Ergänzend dazu wird auch zum Thema Trickbetrug beraten. Denn die Täter benutzen laut Polizei zahlreiche Methoden und geben sich etwa als Handwerker, vermeintlicher Familienangehöriger oder Polizist aus, um sich das Vertrauen zumeist älterer Mitmenschen zu erschleichen, um dann Wertgegenstände zu rauben.

Zum Auftakt kommt die Polizei am kommenden Dienstag, 4. März, von 13 bis 17 Uhr nach Lichterfelde, zum Parkplatz an der Goerzallee 189-223, mit dem Schwerpunkt Eigentumsschutz. Ein zweiter Termine ist am 11. März, an gleicher Stelle von 13 bis 17 Uhr vorgesehen sowie am 19. März, 8 bis 12 Uhr, auf dem Kranoldplatz in Lichterfelde Ost. Noch in Planung seien Aktionen am dem Marktplatz Leonorenstraße in Lankwitz sowie an der Clayallee in Zehlendorf.