Meldungen

BerlinNews

Wohnungsbrand: Rauchgasopfer wurde in Druckkammer behandelt ++ Überfall: Supermarkt-Kassiererin bei Raub verletzt ++ Extremismus: V-Mann der Polizei erneut Thema im Innenausschuss

Rauchgasopfer wurde in Druckkammer behandelt

Bei einem Wohnungsbrand in Britz ist am Sonntag eine Frau lebensgefährlich verletzt worden. Die Feuerwehr fand sie in ihrer brennenden Wohnung an der Gutschmidtstraße. Die Frau kam mit einer schweren Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus in Friedrichshain, um dort in einer Druckkammer behandelt zu werden. Dort können die giftigen Gase besser abgebaut werden.

Supermarkt-Kassiererin bei Raub verletzt

Eine 25-jährige Kassiererin eines Supermarktes in Tempelhof ist am Sonnabend bei einem Raub verletzt worden und musste ambulant behandelt werden. Der Täter hatte der Angestellten des Geschäfts am Werner-Voß-Damm Reizgas ins Gesicht gesprüht, als sie die Kasse öffnete. Dann griff er in die Kasse und entnahm daraus Geld. Anschließend flüchtete er mit zwei Komplizen.

V-Mann der Polizei erneut Thema im Innenausschuss

Der Innenausschuss des Abgeordnetenhauses beschäftigt sich am Montag erneut mit einem früheren V-Mann. Fragen der Grünen und Linken zum Verhältnis des Landeskriminalamtes zu dem früheren Neonazi sollen geklärt werden. Senator Frank Henkel (CDU) hatte immer wieder betont, der Mann habe Anfang der 2000er-Jahre keinen direkten Kontakt zur Terrorzelle NSU gehabt.