Berliner helfen

„Freunde alter Menschen“ jetzt auch in Reinickendorf

Seit über zwanzig Jahren engagiert sich der Verein Freunde alter Menschen in Berlin gegen Einsamkeit im Alter.

Neben den Standorten in Kreuzberg und Mariendorf wurde nun in Reinickendorf ein Nachbarschaftstreffpunkt in der Scharnweberstraße 53 eröffnet. In Zusammenarbeit mit der Berliner Baugenossenschaft (bbg) setzen sich die Freunde alter Menschen für ein lebenslanges Wohnen zu Hause ein. Der Schwerpunkt in Reinickendorf liegt in der Beratung älterer Mieter, ihren Angehörigen und der Nachbarn. Der Verein Freunde alter Menschen bietet Unterstützung, wenn der Haushalt nicht mehr alleine zu bewältigen ist, medizinische oder pflegerische Hilfe benötigt wird oder das Gefühl entsteht, dass einem die Decke auf den Kopf fällt. Ein wichtiges Thema in der Beratung ist auch die Wohnraumanpassung. Darüber hinaus werden Besuchspartnerschaften zwischen alten, von Einsamkeit bedrohten Menschen und freiwilligen Mitarbeitern des Vereins vermittelt. Außerdem sind regelmäßige Veranstaltungen wie zum Beispiel Erzählcafés, Koch- und Spielrunden geplant.

Kontakt: Tel. 030/67 96 53 73, Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins unter www.famev.de .