Klinikführer

Meist gute Noten für Kliniken in Berlin und Brandenburg

Berlins Kliniken bekommen von Patienten überwiegend gute Noten: Rund 78 Prozent der Behandelten waren allgemein zufrieden mit ihrem Krankenhaus, wie aus der aktuellen Patientenbefragung der Techniker Krankenkasse hervorgeht.

Am Dienstag wurden die bundesweiten Daten in einem Klinikführer veröffentlicht. Elf der 43 bewerteten Berliner Kliniken kamen dabei besonders gut weg, darunter vor allem kleinere Häuser wie das Krankenhaus Waldfriede oder das Martin-Luther-Krankenhaus.

Die größte Patientenkritik in der Hauptstadt gab es bei den Punkten Organisation und Unterbringung. Hier waren nur 71,9 Prozent der Berliner Behandelten zufrieden – bundesweit waren es 73,3 Prozent. Bei allgemeiner Zufriedenheit lagen die Häuser in Sachsen vorn (81,7 Prozent), hinten das Saarland (78,1 Prozent). Krankenhäuser in Brandenburg bekamen von ihren Patienten überdurchschnittlich gute Noten: 79,3 Prozent der Behandelten waren allgemein zufrieden mit ihrer Klinik. Neun der 50 bewerteten Brandenburger Kliniken kamen dabei besonders gut weg, darunter die Klinik Oranienburg, das Achenbach-Krankenhaus und die Immanuel-Klinik in Rüdersdorf. Am wenigsten zufrieden waren Patienten wie in Berlin mit Organisation und Unterbringung.

( dpa )