Außer Kontrolle

Partygast wirft Flasche auf Polizeiwagen

Polizeibeamte in Wedding haben am frühen Sonnabendmorgen eine Geburtstagsfeier vorzeitig beendet. Dabei kam es wiederholt zu gewaltsamen Ausschreitungen einiger stark angetrunkener Partygäste.

Etwa 50 Personen hatten zuvor in einer Wohnung am Tegeler Weg über Stunden so lautstark gefeiert, dass Nachbarn gegen zwei Uhr die Polizei verständigten. Als die daraufhin eingetroffenen Beamten die Gastgeberin an der Wohnungstür um etwas mehr Rücksicht auf die Nachbarn baten, zeigte diese sich sofort einsichtig und versprach, die Musik umgehend leiser zu stellen. Doch noch während die Beamten das Haus wieder verließen, erschien ein betrunkener Partygast auf dem Balkon und warf eine Flasche auf den Funkstreifenwagen. Dabei ging die Frontscheibe zu Bruch. Daraufhin forderten die Beamten Verstärkung an und erschienen erneut in der Wohnung, um den Flaschenwerfer zu ermitteln. Diesmal wurden sie von mehreren betrunkenen Gästen überaus aggressiv empfangen, beleidigt und körperlich attackiert. Ein besonders rabiater 25-Jähriger musste von mehreren Einsatzkräften überwältigt und gefesselt werden. Als die Gastgeberin von dem Flaschenwurf erfuhr, beendete sie von sich aus die Feier und forderte die Gäste zum Gehen auf.