Gewalt

20 Männer greifen ihre Opfer mit Baseballschlägern an

Eine Attacke auf zwei Männer in Neukölln beschäftigt derzeit die Kriminalpolizei der zuständigen Polizeidirektion 5.

Eine Gruppe von mindestens 20 Personen hat am Sonnabend gegen 1.30 Uhr die beiden 21 und 22 Jahre alten Männer an der Hermannstraße angegriffen und schwer verletzt. Nach Zeugenaussagen waren die Angreifer mit Baseballschlägern und Messern bewaffnet. Während sich der Jüngere verletzt in eine Gaststätte retten und von dort aus die Polizei alarmieren konnte, wurde dem 22-Jährigen mehrfach in den Oberschenkel gestochen. Die Polizei fand das schwer verletzte Opfer und rief einen Notarztwagen der Feuerwehr. Die Täter hatten inzwischen die Flucht ergriffen.

Die beiden Männer, die ebenfalls Migrationshintergrund haben, gaben später an, dass es sich bei den gesuchten Tätern um Araber gehandelt haben soll. Angaben zu den Hintergründen des Angriffs machten sie allerdings nicht. Ein Ermittler wollte am Sonnabend nicht ausschließen, dass Opfer und Schläger sich kannten. Selbst in einem kriminalitätsbelasteten Bezirk würden Personengruppen nicht einfach derart bewaffnet unterwegs sein und wahllos Leute angreifen. Die Ermittlungen zum Motiv und Hergang dauern an, Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.