Neu in Berlin

Aus Erinnerungsstücken wird eine Familienchronik

Mit 71 Jahren machte sich Armin Mattstedt aus Alt-Britz als Dokumentarist selbstständig

Bereits mit 16 Jahren hat Armin Mattstedt, 71, seinen ersten 16-Millimeter-Film gedreht. Dem Medium Foto und Film ist er in seinem ganzen Berufsleben verbunden geblieben. Ende 2013 hat er sich in Alt-Britz im Bezirk Neukölln selbstständig gemacht und bietet seinen Kunden Film- und Fotodokumentationen als Multimedia-Show an, gestaltet nach deren Wünschen – und begleitet sie bis hin zur Großpräsentation vor 200Zuschauern mit eigener Veranstaltungstechnik (www.mattstedt.de). „Mit meinen 50 Jahren Medienerfahrung verhelfe ich jedem Schuhkarton voller Erinnerungen zu einem neuen Dasein“, sagt Armin Mattstedt. Neben den Arbeiten im Profibereich werden von ihm aber auch auf Wunsch Familiendokumentationen, Biografien oder Reiseberichte kostengünstig erstellt.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de