Zoo

Djambala lässt es sich schmecken

Grünfutter – was für ein Genuss.

Da vergisst Djambala fast, sich am Seil in ihrem Gehege im Berliner Zoo festzuhalten. Schließlich sind Gorillas die ausgeprägtesten Blätterfresser unter den Menschenaffen. Djambala wird in diesem Sommer 13 Jahre alt. Aufgezogen wurde sie nach ihrer Geburt von Chef-Affenpfleger Reimon Opitz (1948–2010). Djambala durfte elf Monate in seiner Wohnung leben und war immer dabei. Es gab eigentlich nur ein Erziehungsproblem bei dem kleinen Gorilla-Mädchen: Sie wollte abends nie ins Bett. Groß und stark ist sie trotzdem geworden. Das Essen schmeckte immer.