Unterstützung

Kältehilfe braucht Schlafsäcke, Essen und Geldspenden

Um die Berliner Kältehilfe zu unterstützen, bitten die Berliner Morgenpost und der Radiosender 104.6 RTL um Spenden für die Obdachlosen.

Die Stadtmission am Bahnhof Zoo nimmt zur täglichen Versorgung der Menschen gern Lebensmittelspenden entgegen. Benötigt werden Margarine, H-Milch, Zucker und Käse. „Bedarf gibt es auch an Männerschuhen in sehr großen Größen, an Schlafsäcken, Rucksäcken und Reisetaschen“, sagt Dieter Puhl, Leiter der Bahnhofsmission Zoo in der Jebensstraße 5.

Kleiderspenden und Schlafsäcke können abgegeben werden: beim Radiosender 104.6 RTL, Kurfürstendamm 207–208, 11. Etage, von Montag bis Freitag, 8–19 Uhr, Sonnabend 9–14 Uhr. In der Stadtmission an der Lehrter Straße 68, Montag bis Freitag, 8–16:30 Uhr, beim DRK in Wilmersdorf, Bundesallee 73, Montag bis Freitag, 8–18 Uhr.

Geldspenden werden für die medizinische Versorgung, die Unterbringung und Verpflegung der Obdachlosen in den Notübernachtungen benötigt und ohne Abzüge weitergegeben. Spenden Sie an: Berliner helfen e.V., Spendenkonto 55, Stichwort: Kältehilfe, BLZ 100 205 00, Bank für Sozialwirtschaft.