Berliner helfen

Lions-Benefizgala am 9. März in der Deutschen Oper

Am 9. März lädt der Lions Club Berlin-Wannsee zum 19. Mal zur großen Benefizgala „Geborgenheit für Kinder“ in die Deutsche Oper Berlin ein.

Unter dem Dirigat von Cornelius Meister will das Orchester der Deutschen Oper einen beschwingten Wiener Abend bieten. Mit dem Erlös der Gala werden Kinder- und Jugendprojekte wie der Verein Vincentino, der Kulturprojekte an Schulen ermöglicht, und der Circus Sonnenstich, in dem behinderte Kinder artistisch trainieren, unterstützt.

„Ganz Wien, ganz Wien, greift auch zu Kokain – überhaupt in der Ballsaison ...“, sang Falko 1982. Und Georg Kreisler behauptete in einem seiner Lieder gar: „Der Tod, das muss ein Wiener sein ...!“ Dagegen stehen auf dem Programm mit dem Titel „Wien. Bitterböse. Zuckersüß“ Werke von Johann und Richard Strauss. Den ersten Teil des Abends bestreitet Reinhold Wolf, 1. Konzertmeister des Orchesters der Deutschen Oper, mit Chansons von Georg Kreisler (1922 – 2011). Im zweiten Teil spielt das Orchester der Oper Stücke von Johann Strauss wie die Ouvertüre aus der „Fledermaus“, die „Tritsch-Tratsch-Polka“, die „Champagner-Polka“, den Walzer „An der schönen blauen Donau“ und von Richard Strauss die Rosenkavalier-Suite. Moderiert wird die Gala von Sandra Maischberger, die Schirmherrschaft hat Norbert Blüm übernommen, alle Künstler verzichten zugunsten der geförderten Projekte auf ihre Gage.

Benefiz-Gala in der Deutschen Oper „Wien. Bitterböse. Zuckersüß“ Sonntag, 9. März 2014, 19.00 Uhr, 18.00 Einlass und Sektempfang. Karten ab 24 Euro unter Tel. 030/21 24 70 24, Fax: 030/21 24 70 10 www.Lions-Benefizgala.de