Olympia

Henkel-Delegation reist zu Winterspielen nach Sotschi

Sportsenator Frank Henkel (CDU) wird an der Spitze einer fünfköpfigen Delegation zu den Olympischen Winterspielen nach Sotschi (Russland) reisen.

Das bestätigte sein Staatssekretär Andreas Statzkowski auf Anfrage der Linken im Sportausschuss des Abgeordnetenhauses. Auf dem Programm der mehrtägigen Reise würden Gespräche mit russischen Sportfunktionären sowie Repräsentanten großer internationaler Sportverbände stehen. Laut Statzkowski entstehen durch die Reise Kosten in Höhe von 38.000 Euro. Seit der öffentlichen Besuchsabsage von Bundespräsident Joachim Gauck sind Reisen deutscher Politiker zu den Winterspielen umstritten. Die Fraktion der Linken im Berliner Abgeordnetenhaus kritisierte zudem den hohen personellen Aufwand der Reise im Vergleich zu den wenigen Sportlern aus der Hauptstadt, die in Sotschi sein werden. Nach dem aktuellen Stand werden wohl nur etwa zehn Berliner Mitglied des deutschen Olympiateams sein.