Meldungen

BerlinNews

Raub: Mann mit Messer erbeutet Geld in Supermarkt ++ Gericht: Urteil zu Mord am Badesee in Kaulsdorf erwartet ++ Brandstiftung: Unbekannte zünden Auto in Lichterfelde an

Mann mit Messer erbeutet Geld in Supermarkt

Ein bewaffneter Mann hat am Sonnabend einen Supermarkt an der Späthstraße in Britz überfallen. Der Täter bedrohte gegen 21.30 Uhr drei Mitarbeiter mit einem Messer, als diese das Geschäft verlassen wollen und drängte sie in den Verkaufsraum zurück. Danach ließ sich der Räuber die Kasseneinsätze zeigen und entnahm das darin enthaltene Geld, bevor er unerkannt flüchten konnte. Die Angestellten blieben laut Polizei unverletzt.

Urteil zu Mord am Badesee in Kaulsdorf erwartet

Sieben Monate nach dem Tod einer 33-jährigen Frau in einem Badesee wird am Montag vor dem Landgericht das Urteil erwartet. Der 28 Jahre alte Angeklagte soll die Frau, Mutter von zwei Kindern, im vergangenen Sommer nach einem Streit im Habermannsee in Kaulsdorf ertränkt haben. Ein Angler hatte die Leiche der Mutter gefunden. Die Kinder leben in Pflegefamilien. Der Angeklagte hatte eine Gewalttat bestritten. Die Staatsanwaltschaft sah den Vorwurf des Mordes als erwiesen an.

Unbekannte zünden Auto in Lichterfelde an

In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Täter in Lichterfelde ein geparktes Auto angezündet. Nach Angaben der Polizei hatte ein Autofahrer den brennenden Renault am Sonntag gegen 2.45 Uhr in der Altensteinstraße bemerkt und das Feuer gemeldet. Die alarmierten Feuerwehr löschte den Pkw, der vollständig ausbrannte. Verletzt wurde niemand. Anzeichen für ein politisches Tatmotiv liegen nicht vor, ein Brandkommissariat ermittelt.