Neu in Berlin

Porträt-Filme als besondere Erinnerung

Durch eine kleine Sammlung von Probeaufnahmen, die sie einer Freundin geschenkt hat, ist Renate Venske, 61, auf die Idee gekommen, im Februar 2013 ihr eigenes Unternehmen eigenArt Film (www.eigenart-film.de) zu gründen.

Als Journalistin habe sie immer bedauert, dass Filme nur von berühmten Menschen handeln würden. Deshalb gründete sie ihr Geschäft in Wilmersdorf, wo man seine eigene Filmbiografie produzieren lassen kann. Ab 15 Minuten Länge für rund 1380 Euro bietet Venske Porträt-Filme an. „Jedes Leben ist einzigartig“, sagt sie. Sie möchte damit besondere Erinnerungsstücke für die Familie schaffen und authentische Aufnahmen zeigen. Unterstützung beim Produzieren erhält sie von freien Kameraleuten und Cuttern. Finanziert hat sie sich den Traum eines eigenen Unternehmens mit Eigenkapital.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de