Suche

Autofahrer verletzt Fußgängerin schwer und flüchtet

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Lichtenrade fahndet die Polizei nach einem flüchtigen Autofahrer.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge betraten ein 70-jähriger Mann und seine 60 Jahre alte Ehefrau am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 17.30 Uhr die Fahrbahn des Mariendorfer Damms in Höhe der Buckower Chaussee. Die Fußgängerampel zeigte grünes Licht. Ein Autofahrer, der aus der Buckower Chaussee nach links in den Mariendorfer Damm einbog, übersah das Ehepaar offenbar und erfasste es mit seinem Wagen.

Durch den Aufprall wurde die 60-Jährige mehrere Meter weit auf die Fahrbahn geschleudert. Sie blieb verletzt liegen. Ihr Ehemann kollidierte ebenfalls mit dem Wagen, konnte sich aber aufrecht halten und eilte seiner Frau zu Hilfe. Zeugen berichteten später der Polizei, dass der unbekannte Autofahrer nach dem Zusammenstoß abbremste und einen Bogen um die beiden Verletzten fuhr. Dann habe er seine Fahrt in Richtung Mariendorfer Damm fortgesetzt. Rettungskräfte behandelten den 70-Jährigen vor Ort. Seine Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei dem Unfallwagen soll es sich um ein silberfarbenes Auto handeln. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet und Angaben zu dem Fahrer und seinem Wagen machen können. Hinter dem geflüchteten Fahrer soll ein weiteres Auto gefahren sein. Die Polizei hofft, dass sich dessen Fahrer meldet. Hinweise an den Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4, Eiswaldtstraße 18, Lankwitz, Telefon 46 64 98 18 00, sowie jede andere Polizeidienststelle.