Serie: Weihnachtsplaner

Kinderleicht – Weihnachtssterne basteln mit den Kleinsten

Das Material haben viele Familien mit Kindern ohnehin parat: Buntpapier, Kleber, Schere (möglichst eine sichere Kinderschere).

Los geht’s: 1. Zwei Buntpapier-Quadrate, je nach geplanter Sterngröße, beispielsweise 10x10 oder 15x15 Zentimeter, zuschneiden.

2. Das erste quadratische Blatt einmal diagonal (Ecke auf gegenüberliegende Ecke) falten, öffnen und die andere Diagonale falten. Das Blatt umdrehen, einmal waagerecht und einmal senkrecht in der Mitte falten (Brieffaltung).

3. Das Blatt ausbreiten. Die senkrechte und die waagerechte Faltlinie jeweils vom äußeren Rand her (oben, unten, rechts und links) gleich lang einschneiden.

4. Das Blatt wieder umdrehen und jeweils von den Einschnitten aus von der Spitze zur Mittellinie falten. Die entstandenen beiden Zackenhälften übereinander schieben und festkleben. Die erste Sternhälfte ist fertig.

5. Aus dem zweiten Buntpapierquadrat nach dieser Anleitung einen identischen Stern falten. Der kann nach Wunsch natürlich auch andersfarbig sein.

6. Die fertigen Sternhälften nun versetzt so aufeinander kleben, dass die Zacken eines Sterns genau in die Zackenlücken des anderen Sterns treffen. Geschafft! Zum Aufhängen am Weihnachtsbaum einen Faden Nähgarn durch einen Zacken ziehen

Schnell und problemlos herzustellen und bei aller Einfachheit ein Hingucker: Dieser zweiteilige Weihnachtsstern gelingt garantiert auch Anfängern. Selbst kleine Kinder können mitmachen – ein Bastelspaß.