Meldungen

BerlinNews I

Schulen: Angestellte Lehrer streiken heute wieder ++ Eigentümerwechsel: Bund lehnt Kofinanzierung der East Side Gallery ab ++ Stadtautobahn: Fahrer verursacht Unfall wegen des Navigationsgeräts

Angestellte Lehrer streiken heute wieder

An vielen Schulen wird am heutigen Mittwoch und am Donnerstag wieder Unterricht ausfallen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat alle angestellten Lehrer in Berlin zum zweitägigen Warnstreik aufgerufen. Bereits seit einem Jahr kämpfen die Lehrer mit Ausständen für Tarifverhandlungen, um eine Angleichung an die Gehälter der verbeamteten Kollegen zu erreichen.

Bund lehnt Kofinanzierung der East Side Gallery ab

Die East Side Gallery soll nach Senatsplänen ins Eigentum der Stiftung Berliner Mauer übergehen. Dafür würden 125.000 Euro bereitgestellt, sagte der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Stefan Evers. Ein Eigentümerwechsel müsse vom Bund kofinanziert werden. Ein Sprecher von Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) lehnte dies ab, die Stiftung Berliner Mauer werde bereits vom Bund gefördert.

Fahrer verursacht Unfall wegen des Navigationsgeräts

Blindes Vertrauen in sein Navigationsgerät bescherte einem Autofahrer einen Unfall auf der Stadtautobahn. Der 49-Jährige fuhr gegen 7.20 Uhr in Richtung Britzer Tunnel. Als er sich bereits in der Ausfahrt Gradestraße befand, forderte ihn das Gerät auf, nach links abzubiegen. Der Mann folgte, durchbrach einen Zaun und fuhr die Böschung hinab. Er wurde leicht verletzt.