Meldungen

BerlinNews II

Unfall: Fahrer eines Transporters schwer verletzt ++ Festnahme: Fünf Kabeldiebe auf frischer Tat ertappt ++ Glaubensfrage: Katholische Kirche startet Dialog mit Nichtgläubigen ++ Geschichte: App zur Geschichte vom Gefängnis Rummelsburg ++ Attacke I: Betrunkener greift Frau am S-Bahnhof Ostkreuz an ++ Attacke II: Schläger verletzen junge Frau und jungen Mann in Staaken

Fahrer eines Transporters schwer verletzt

Ein 43 Jahre alter Fahrer eines Transporters ist in Baumschulenweg schwer verletzt worden. Er war am Montagabend mit seinem Fahrzeug in der Neuen Krugallee auf die Gegenfahrbahn geraten und beschädigte am Straßenrand vier geparkte Autos. Der 43-Jährige kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Fünf Kabeldiebe auf frischer Tat ertappt

In der Nacht zum Dienstag beobachteten Bundespolizisten vier Männer, als sie in Marzahn an einem Kabelschacht hantierten. Als die Männer flüchteten, nahmen die Beamten die Verfolgung auf und konnten sie in einem nahen Wohngebiet festnehmen. Am Tatort stellten sie fest, dass 150 Meter Kupferkabel entwendet wurden und 120 Meter Kabel abisoliert zur Abholen bereitlag.

Katholische Kirche startet Dialog mit Nichtgläubigen

Der Vatikan sieht Berlin als Modell für das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Konfessionen. Der Prozess der Verweltlichung sei weit fortgeschritten, so der Präsident des Päpstlichen Rates, Kardinal Gianfranco Ravasi, Dienstag vor der Tagung über den Dialog von Menschen mit und ohne Religionszugehörigkeit. In Berlin leben Menschen aus 250 Religionen.

App zur Geschichte vom Gefängnis Rummelsburg

Das Gelände der ehemaligen Haftanstalt Rummelsburg ist virtuell begehbar. Der Nachbarschaftsverein WiR hat eine App entwickeln lassen, die über das Gefängnis informiert. Die Gebäude, in denen auch Erich Honecker nach dem Mauerfall eine Nacht verbringen musste, waren 1990 geschlossen worden. Heute sind sie Wohnanlage und Hotel.

Betrunkener greift Frau am S-Bahnhof Ostkreuz an

Ein Betrunkener hat am S-Bahnhof Ostkreuz eine Frau angegriffen und eine Flasche nach ihr geworfen, sie aber nicht getroffen. Die 35-Jährige erlitt eine Prellung. Der Verdächtige habe nach der Frau getreten, als diese den Bahnhof am Montagabend verlassen wollte. Die Frau rettete sich in eine Bahn und alarmierte die Polizei. Polizisten fassten den Beschuldigten.

Schläger verletzen junge Frau und jungen Mann in Staaken

Zwei Schläger haben Montagabend eine 21-Jährige und einen 20-Jährigen in Staaken überfallen. Sie versetzten den beiden in der Südekumzeile Faustschläge, um Zigaretten zu erbeuten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Polizisten konnten die beiden 22-jährigen Täter später festnehmen. Die Opfer mussten von einem Arzt behandelt werden.