Meldungen

BerlinNews I

Verkehrsunfall: Fußgängerinnen überfahren und schwer verletzt ++ Brandstiftung: Unbekannte zünden Transporter und Moped an ++ Anzeige: 14-Jähriger fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen

Fußgängerinnen überfahren und schwer verletzt

Zwei Fußgängerinnen sind am Sonnabend überfahren worden. In Rudow wurde eine 86-Jährige beim Überqueren der Neuköllner Straße so schwer verletzt, dass ein Notarzt sie versorgen musste. In Charlottenburg befuhr ein 20-jähriger Autofahrer am Nachmittag die Busspur auf dem Kudamm. Dabei übersah er offenbar eine 21-Jährige, sie erlitt schwere Kopfverletzungen.

Unbekannte zünden Transporter und Moped an

Unbekannte haben erneut Fahrzeuge angezündet. Wie die Polizei mitteilte, wurden durch einen Brand am Brunnenplatz in der Nacht zum Sonntag in Gesundbrunnen zwei Transporter einer Autovermietung beschädigt. In Britz konnten Anwohner am Sonnabendabend in der Paster-Behrens-Straße ein Ausbreiten der Flammen an einem Moped verhindern.

14-Jähriger fremdenfeindlich beleidigt und angegriffen

Ein 14-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag mit seinem Betreuer eine fremdenfeindliche Beleidigung und eine Körperverletzung angezeigt. Demnach wurde dem Jugendlichen gegen 22.30 Uhr von zwei Unbekannten in der Piesporter Straße ein Bein gestellt. Anschließend hätten ihn die beiden aufgrund seiner dunklen Hautfarbe beleidigt. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.