Meldungen

BerlinNews II

Entdeckung: Vermisster Berliner tot auf Feld gefunden ++ Ermittlungen: Verdächtiger nach Messerstecherei im Koma

Vermisster Berliner tot auf Feld gefunden

Auf einem Feld nahe dem Schönefelder Ortsteil Waßmannsdorf (Dahme-Spreewald) hat die Polizei am Montag bei einem Routineflug vom Hubschrauber aus eine Leiche entdeckt. Laut einer Sprecherin der Polizei handelt es sich um einen 73-jährigen Berliner, der seit vergangenem Sonnabend als vermisst gemeldet war. Die Todesumstände seien noch unklar, Hinweise auf ein Gewaltanwendung gebe es jedoch nicht. Der Mann habe aufgrund seiner Personalpapiere eindeutig identifiziert werden können. Etwa 300 Meter von der Leiche entfernt sei sein Wagen entdeckt worden.

Verdächtiger nach Messerstecherei im Koma

Nach der Messerstecherei mit einem Toten und zwei schwer Verletzten in der Pankower Görschstraße liegt ein 29-Jähriger im künstlichen Koma. Der Mann gilt ebenso wie der zweite Überlebende der Auseinandersetzung als Tatverdächtiger, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Derzeit werde im Umfeld der Tatbeteiligten ermittelt, möglicherweise sei Notwehr im Spiel gewesen, hieß es. Wie berichtet, hatte der 26 Jahre alte Marcel K. den blutigen Streit in der Zwei-Zimmer-Wohnung des 29-Jährigen nicht überlebt. Er erlag seinen schweren Stichverletzungen.