Meldungen

BerlinNews

Raub I: Taxifahrer schlägt und beraubt Fahrgast ++ Raub II: Mann steigt zum Opfer ins Auto und fordert Geld ++ Attacke: 38-Jähriger bedroht Polizistinnen mit Messer

Taxifahrer schlägt und beraubt Fahrgast

Ein Taxifahrer hat einen Fahrgast in Treptow-Köpenick geschlagen und ihm sein Smartphone gestohlen. Laut Polizei waren die beiden Männer während der Fahrt am Morgen in Streit geraten, dabei habe der Fahrer dem Mann mit der Faust ins Gesicht geschlagen, hieß es. Als dem sein Smartphone aus der Tasche fiel, schnappte der Fahrer es und fuhr davon.

Mann steigt zum Opfer ins Auto und fordert Geld

Ein Autofahrer wartete am Mittwochabend in Wedding in seinem Wagen, als sich ein Unbekannter auf den Beifahrersitz setzte und Geld forderte. Als der Fahrer nichts herausgab, schnappte sich der Räuber eine Laptoptasche und floh. Der 49-Jährige lief hinterher, wurde aber von zwei Komplizen niedergeschlagen. Zufällig kam ein Polizist vorbei und nahm den Haupttäter fest.

38-Jähriger bedroht Polizistinnen mit Messer

Wie die Polizei mitteilte, waren zwei Beamtinnen in der Nacht zum Mittwoch wegen häuslicher Gewalt zu einer Wohnung in der Brienzer Straße gerufen worden. Dort vernahmen sie eine leicht verletzte Frau und forderten den 38-Jährigen auf, die Wohnung zu verlassen. Der wurde aggressiv und griff zum Messer. Erst als eine Polizistin ihre Waffe zog, ließ er das Messer fallen.