Info

Direktmandate und Kandidaten

Berliner Im Deutschen Bundestag sind aktuell 23 Berliner Abgeordnete vertreten. Die meisten der Direktmandate aus den zwölf Wahlkreisen, also dort jeweils die meisten Erststimmen, holten die CDU (fünf) und die Linke (vier). Die SPD errang 2009 zwei Direktmandate, die Grünen eines. Elf Abgeordnete kamen über die Landeslisten, also nur mit Zweitstimmen der Wähler, in den Bundestag.

Ost-West Während in den westlichen Außenbezirken 2009 die CDU bei den Erststimmen dominiert hat, war die Linke im Osten erfolgreich. Dort erhielt sie die Direktmandate von Pankow, Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg. Im letzteren Wahlkreis bekam die Linke zuletzt 47,4 Prozent der Erststimmen – die SPD folgte mit 18,4 Prozent dahinter, die CDU bekam 17,3 Prozent, die Grünen 7,4 Prozent.

Lichtenberg Elf Kandidaten haben sich für die Bundestagswahl in Lichtenberg aufstellen lassen, um direkt gewählt werden zu können. Neben Erik Gührs von der SPD etwa Mandatsinhaberin Gesine Lötzsch (Linke), Martin Pätzold (CDU), Bartosz Lotarewicz (Grüne), Holger Schwabe (FDP) und Denis Sabin (Piraten). Auch freie Wähler, NPD, AfD, die BüSo und ein unabhängiger Kandidat stehen auf der Liste.