Meldungen

BerlinNews II

Vermisst: Siebenjährige immer noch verschwunden ++ Verletzt: Autofahrer fährt Fußgänger beim Zurücksetzen an ++ IFA-Start: Landgericht bietet gewerblichen Rechtsschutz

Siebenjährige immer noch verschwunden

Bisher gibt es keine Spur von einem sieben Jahre alten Mädchen, das am Dienstagnachmittag aus einer Asylbewerberunterkunft in Mitte verschwunden ist. Dies sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Polizei sucht mit einem Hubschrauber, Hunden und einer Hundertschaft nach dem Kind. Das Mädchen ist seit einem halben Jahr mit seiner Familie aus Tschetschenien in Deutschland, spricht nur Russisch und gilt als sehr schüchtern.

Autofahrer fährt Fußgänger beim Zurücksetzen an

Ein 47 Jahre alter Fußgänger ist am Mittwochabend in der Karl-Marx-Straße in Neukölln von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Autofahrer (45) hatte ihn beim Zurücksetzen in eine Parklücke übersehen und mit seinem Fahrzeug erfasst, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 47-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Landgericht bietet gewerblichen Rechtsschutz

Zur Eröffnung der Internationalen Funkausstellung am 6. September hat das Landgericht (Tel. 9023 –2734) einen richterlichen Bereitschaftsdienst für gewerblichen Rechtsschutz bis 18 Uhr eingerichtet. Die Zivilkammer 16 wird für die Entscheidung über einstweilige Verfügungen, Arreste und sonstige Eilsachen zur Verfügung stehen. Das Gericht rechnet vor allem in Patent- und Markensachen mit Eilanträgen.