Meldungen

BerlinNews I

Asyl: Bischof Dröge: Hilfe für Flüchtlinge ist Bürgerpflicht ++ Gehalt: Grüne fordern drei Prozent mehr für Berliner Beamte

Bischof Dröge: Hilfe für Flüchtlinge ist Bürgerpflicht

Bischof Markus Dröge hat sich für die Aufnahme von Flüchtlingen in der Bundeshauptstadt ausgesprochen. „Es ist Bürgerpflicht, in Wort und Tat dazu beizutragen, dass unser Land seine humanitäre Verantwortung wahrnehmen kann“, erklärte Dröge am Sonntag in seiner Predigt im Berliner Dom. Die Herausforderungen durch die wachsende Zahl an Asylbewerbern stellten für Berlin keine dramatische Situation dar, fügte Dröge hinzu. „Wir können nicht alle aufnehmen, die weltweit leiden. Aber wir können unseren Beitrag leisten“, betonte der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz.

Grüne fordern drei Prozent mehr für Berliner Beamte

Die Grünen-Fraktion fordert mindestens drei Prozent mehr Besoldung für die Berliner Beamten in den kommenden zwei Jahren. „Mit der vom rot-schwarzen Senat beschlossenen Erhöhung von 2,5 Prozent wird Berlin im Gehaltsniveau im bundesweiten Vergleich immer weiter abgehängt“, sagte der Innenexperte der Grünen, Benedikt Lux. „Damit ist die bis 2017 versprochene Angleichung an den Durchschnitt der Beamtengehälter in den Ländern überhaupt nicht zu schaffen“, kritisierte er. Der Staat habe eine besondere Fürsorgepflicht bei Beamten. Die 0,5 Prozent mehr Gehalt würden das Land 20 Millionen Euro im Jahr mehr kosten.