Neu in Berlin

Burger und Currywurst aus Brandenburger Wildfleisch

Sebastian Ahrens, 31, gründete „Hirsch und Eber“, einen Imbiss für Wildfleisch

Auf Burger aus Wildfleisch setzt das neue Unternehmen von Gastronom Sebastian Ahrens, 31, und seinem Bruder Jasper Ahrens, 41, aus Prenzlauer Berg. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit gründeten sie die Firma Hirsch und Eber (www.facebook.com/HirschEber), einen Imbiss für Wildfleisch. „Wir bieten auf Festen und Märkten an unserem mobilen Stand Burger und Currywurst aus Wildfleisch an, auf Wunsch übernehmen wir auch Caterings“, sagt Sebastian Ahrens. Das Fleisch stammt von Wildschwein, Hirsch und Reh aus der Region, es wird aus dem Fläming geliefert. Auch Pommes soll es geben, gesunde Pommes, mit extra wenig Fett hergestellt. Vor der Selbstständigkeit besuchte Ahrens ein Seminar der Gründerschule Garageberlin. Noch 2013 soll ein Imbisslokal eröffnet werden.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de