Info

Idee aus Frankreich

Ursprung 1946 gründete Armand Marquiset in Paris „Les petits frères des Pauvres“ (Brüder der Armen). Seine Philosophie von Freundschaft, Loyalität und Respekt vor der Einzigartigkeit jedes Menschen breitete sich sowohl in Frankreich als auch international aus. Ziel der Organisation ist es, einsamen, alten Menschen Hilfe anzubieten und ihnen mit Zuneigung und Freundschaft zu begegnen. In Frankreich und anderen Ländern konzentriert sich die Arbeit vor allem auf arme, einsame Menschen.

Berlin 1991 wurde in Berlin der Verein „Freunde alter Menschen“ gegründet mit Sitz in Kreuzberg. 2006 kam ein weiterer Standort in Mariendorf dazu. Insgesamt sind vier hauptamtliche Mitarbeiter und über einhundert Freiwillige in Berlin aktiv. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in dem Stiften von Besuchspartnerschaften. Dazu gibt es Beratung rund um das Thema Demenz-Wohngemeinschaften und weitere Initiativen wie das Kiezprojekt in Mariendorf, mit denen auf die gesellschaftliche Situation hochbetagter Menschen aufmerksam gemacht werden soll. Der Verein wird von Berliner helfen unterstützt.

Besuchsprogramm Freiwillige besuchen regelmäßig einen alten Menschen Zuhause oder in einem Pflegeheim. Dem alten Menschen hilft dieser Besuch auch oft dabei, die kleinen, aber wichtigen Dinge des Alltags zu bewältigen und nicht zu vereinsamen.

Kontakt Freunde alter Menschen e.V. Hornstraße 21 10963 Berlin, Tel.030/ 691 18 83 www.famev.de