Neu in Berlin

Räume und Fenster anspruchsvoll dekorieren

Saskia Tetzlaff hat sich Ende 2012 mit „Unikatessen“ in Prenzlauer Berg selbstständig gemacht

Nein, bei Unikatessen handelt es sich nicht um Berlins nächstes Feinkostgeschäft. Es geht um das Spiel mit dem Licht, mit der Farbe. Saskia Tezlaff, 28, stellt textilen Fensterschmuck her. Keine Vorhänge, das wäre zu banal. Eher Kunstwerke, die den Raum, das Glas besonders zur Geltung bringen. Eindrücke von der Vielfalt ihrer Arbeit erhält der Interessent auf der Internetseite unikatessen-berlin.de. Seit November 2012 findet man das Geschäft der studierten Sinologin (Chinawissenschaftlerin) an der Stargarder Straße 35 in Prenzlauer Berg. Die Existenzgründerin kommt aber auch gerne zu Hause vorbei, um dort zu beraten. Möglich gemacht hat sie sich ihre Selbstständigkeit mit Erspartem. Die Idee kam aber ursprünglich von ihrer Mutter, die seit 23 Jahren in dieser Weise Fenster in Cottbus verschönert. pah

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de