Info

Der Philosoph und Nachbar

Der Streik Wenig bekannt ist das Karl-Marx-Denkmal auf Stralau. Es wurde 1964 auf Veranlassung der DDR-Regierung dort aufgestellt. Die beiden Tafeln aus rotem Stein erinnern an den berühmten Geschichtsschreiber und Philosophen Karl Marx sowie an dessen erfolglosen Aufruf zum Generalstreik der Glasarbeiter von 1901.

Die Unterkunft Karl Marx, der an der Berliner Universität von 1836 an Jura studierte, bezog im April 1837 ein Zimmer bei dem Fischer und Gastwirt Gottlieb Köhler in der Straße Alt-Stralau 25. Diese Unterkunft im damaligen ländlichen Umland von Berlin hatte er sich auf ärztliches Anraten gesucht, weil seine Gesundheit angeschlagen war. In einem Brief an seinen Vater beschrieb er seinen neuen Wohnort: „Und so geriet ich zum ersten Male durch die ganze lange Stadt vor das Tor nach Stralow.“ In den Sommermonaten dieses Aufenthaltes soll Karl Marx vor allem das friedliche Landleben genossen haben, zu seinen Vorlesungen im Berliner Stadtzentrum soll er stets zu Fuß unterwegs gewesen sein.

Das Denkmal Im Jahr 1962 hatte die DDR-Regierung beschlossen, einige Lebensstationen von Karl Marx als Gedenkstätten herzurichten. Im Zuge dieses Vorhabens wurden auch am Ufer der Spree nahe dem Wohnort vom Jahr 1837 in einer gestalteten Grünanlage zwei rechts und links eines Parkwegs aufgestellte Reliefstelen aus rotem Sandstein aufgestellt. Dieses von dem Berliner Bildhauer Hans Kies geschaffene Denkmal zeigt auf einem der beiden Halbreliefs ein Seitenprofil von Marx und eine Szene eines damaligen Gartenlokals, in der dieser den Lokalbesuchern den Kommunismus erklärt. Das andere Relief beschreibt den 1901 dort initiierten Generalstreik der deutschen Glasarbeiter, deren Ursprung auch auf das Wirken von Karl Marx zurückgeführt wird. Auf der Rückseite dieser Darstellung ist der bekannte (spätere) Ausspruch „Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kommt aber darauf an, sie zu verändern“ eingemeißelt.

Mehr Marx Eine Büste des Künstlers Willi Lammert am Strausberger Platz erinnert ebenfalls an Karl Marx.