Meldungen

BerlinNews II

Mediapreis: Plakat-Kampagne für soziale Initiativen ++ Personalie: Andreas Nachama Vorstand der Stiftung Meridian

Plakat-Kampagne für soziale Initiativen

Unter dem Motto „Gute Tat mit Plakat!“ starten das Spendenportal berlin.betterplace.org und die Wall-AG gemeinsam eine Plakataktion. Gemeinnützige Projekte und soziale Initiativen in Berlin, die auf dem Portal zu Spenden aufrufen und einen kreativen Plakatentwurf beisteuern, können mit etwas Glück zwei Monate lang kostenlos auf bis zu 1000 Plakaten um Unterstützung werben. Alle zwei Monate entscheidet eine Jury, in der neben betterplace-Machern und Wall-AG-Vorstand Daniel Wall unter anderem auch die Senatsbeauftragte für Bürgerengagement, Hella Dunger-Löper, sitzt, über das nächste Mediapreisträger-Projekt. Die erste Bewerbungsrunde läuft bis 19. Juli. Informationen unter www.betterplace.org

Andreas Nachama Vorstand der Stiftung Meridian

Die Berliner Stiftung Meridian hat Andreas Nachama, den Geschäftsführenden Direktor der Topographie des Terrors, zum neuen Vorstandsmitglied ernannt. Der Rabbiner wird sich neben dem Vorstandsvorsitzenden und Stiftungsgründer, Michael Arndt, für die Projekte der Stiftung einsetzen. Die gemeinnützige Stiftung Meridian wurde 2008 von der Berliner Unternehmerfamilie Schwanbeck-Arndt gegründet. Deren Selbstverständnis liegt in der Förderung von Bildung und Erziehung, Völkerverständigung und Demokratie, Kunst und Kultur, Sport sowie in der Unterstützung hilfsbedürftiger Personen. Im Jahr 2012 lobte die Stiftung den „Estrongo Nachama Preis für Toleranz und Zivilcourage“ aus, der im September an Kenan Kolat, Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde, vergeben wird.