Meldungen

BerlinNews I

Körperverletzung: Beleidigungen und Schläge vor Diskothek in Mitte ++ Brandstiftung: Paketbote löscht Feuer in Hausflur in Prenzlauer Berg ++ Terroranschläge: Der Tiergarten soll eingezäunt werden

Beleidigungen und Schläge vor Diskothek in Mitte

Ein 26-jähriger Mann hat am Sonntagmorgen gegen sechs Uhr die Polizei zu einer Diskothek an der Friedrichstraße in Mitte gerufen. Gegenüber den Beamten gab er an, von drei Unbekannten aufgrund eines T-Shirts mit proisraelischem Aufdruck beleidigt und geschlagen worden zu sein. Der Staatsschutz ermittelt.

Paketbote löscht Feuer in Hausflur in Prenzlauer Berg

Dank des Eingriffs eines Paketboten ist ein Brand im Flur eines Wohnhauses in Prenzlauer Berg glimpflich verlaufen. Der Mann betrat am Sonnabend gegen 19.20 Uhr das Haus an der Bornholmer Straße und entdeckte einen brennenden Papierkorb, den er löschte, bevor sich die Flammen ausbreiten konnten.

Der Tiergarten soll eingezäunt werden

Der Tiergarten soll zwischen John-Foster-Dulles-Allee, Ebertstraße, Hofjägerallee und Tiergartenstraße eingezäunt werden. Das berichtet die „B.Z.“ Eine Expertenrunde bei Verkehrssenator Michael Müller (SPD) habe diesen Vorschlag gemacht. Nur so könnten Großveranstaltungen gegen Terroranschläge geschützt werden. Der Zaun soll 2,10 Meter hoch sein, ein historisches Design bekommen und zur WM im Juni 2014 fertig sein.