Neu in Berlin

Schöne und brauchbare Dinge des Lebens

Ulrike Stabe gründete am Klausenerplatz ein Geschäft für Wohnaccessoires.

„Charmant!“ heißt das Geschäft für Wohnaccessoires und Kleinmöbel, mit dem sich Gartenarchitektin Ulrike Stabe, 39, aus Neukölln selbstständig gemacht hat. In der Nehringstraße 17 am Klausenerplatz in Charlottenburg verkauft sie in drei thematisch gegliederten Räumen Möbel, bunte Kissen, Decken, Geschirr und Küchenutensilien, vieles mit skandinavischem Touch und im Vintage-Look, aber auch Berliner Produkte wie handgesiedete Seifen, Kerzen oder Täschchen. „Wir lieben einfach die schönen und dabei brauchbaren Dinge, die die Wohnatmosphäre verbessern“, sagt Ulrike Stabe. Für ihre Existenzgründung hat sie einen Kredit aufgenommen und einen Mitarbeiter eingestellt. Ziel 2013: „Im Kiez und darüber hinaus Kunden zu gewinnen“, so Ulrike Stabe.

Neu in Berlin Sind Sie Existenzgründer oder kennen jemanden, der sich selbstständig gemacht hat, mailen Sie uns: neuinberlin@morgenpost.de