EU-Projekttag

Europawoche in der Hauptstadt

Doppeldecker unter blau-gelber Flagge. Infomeile am Brandenburger Tor

Europa ist hier: Unter diesem Motto wird die Europawoche am heutigen Montag in Berlin eröffnet. Ob beim EU-Projekttag mit Besuchen zahlreicher Politiker in Schulen oder bei der Europameile 2013 rund um das Brandenburger Tor besteht Gelegenheit, sich über europäische Institutionen, Ziele und Aufgaben zu informieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besucht das Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium in Lichtenberg. Sie wird mit den Schülern über Europa diskutieren und deren Europaprojekte besichtigen. Im kommenden Frühjahr wird das nächste Europäische Parlament gewählt.

Der EU-Projekttag wurde von der Kanzlerin 2007 zu Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentenschaft ins Leben gerufen. Er wird in allen Bundesländern mittlerweile zum siebten Mal veranstaltet. Auch Bundes- und Landesminister diskutieren mit Schülern. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) schickt um 11 Uhr auf dem Pariser Platz die „Europa-Buslinie“ auf die Reise. Busse der Linie 100, die an allen Touristenattraktionen in der Innenstadt und vielen Orten mit europäischem Bezug vorbeifährt, werben mit dem Slogan „Europa ist hier“ für die europäische Einigung. Im Mai und Juni kurven die BVG-Doppledecker im blau-gelben Europa-Design durch die Hauptstadt.

„Hier können wir in Berlin unmittelbar erfahren, dass Europa ein fester Bestandteil unserer Gegenwart und Zukunft ist“, erklärte Wowereit im Vorfeld. „Dennoch müssen wir die europäische Idee als Garanten für Frieden, Freiheit und Wohlstand immer wieder von Neuem erklären und vermitteln.“ Anschließend besucht der SPD-Politiker die Europameile rund um das Brandenburger Tor. Von 11 bis 15 Uhr bieten viele Aussteller Informationen und Diskussionen rund um Europa. Für musikalische Unterhaltung sorgen – passend zur irischen EU-Ratspräsidentschaft – die Irish-Folk-Band Clover sowie die irische Tanzgruppe Jigs & Reels. Berliner Grundschüler führen Tänze verschiedener europäischer Länder vor.

Rund um den 9. Mai wird seit 1994 die Europawoche in allen EU-Mitgliedsstaaten gefeiert. Am 9. Mai 1950 stellte der damalige französische Außenminister Robert Schuman seinen Vorschlag für ein Vereintes Europa als Voraussetzung für friedliche Beziehungen vor. Dieser Vorschlag gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.